Deutschland

Naturschauspiel Partnachklamm

Wer in und um Garmisch-Partenkirchen Urlaub macht, für den sollte ein Besuch in der Partnachklamm auf dem Programm stehen. Je nach Jahreszeit und Wetterlage gibt es immer wieder neue Eindrücke. Die Klamm ist allerdings nur in den Sommermonaten zugänglich, in den Wintermonaten herrscht starke Lawinengefahr.

Um die Partnachklamm zu besuchen stellt man sein Auto am besten am Parkplatz der Olympia-Skisprungschanze ab, da der Rest des Weges für Fahrzeuge. (Die Richtung ist unübersehbar angeschrieben.)

2015 - Wank - Partnachklamm (118) (Custom)

Von hier aus sind es ca. 30 Minuten Fußmarsch. Wer darauf keine Lust hat, kann mit einer Pferdekutsche, die je nach Besucherandrang mehr oder weniger oft fährt, einen Großteil des Weges zurücklegen. Die letzten Meter sind allerdings nur noch zu Fuß zu bewältigen. Wir haben uns – auch mangels „parkender“ Kutsche – für einen gemütlichen Spaziergang entschieden. Kurz vor dem Eingang der Klamm kann man Souvenirs sowie Essen und Trinken erstehen und es befindet sich hier auch die letzte WC-„Station“; ebenso ein Infoschild, dass die Klamm Eintritt kostet und wie die Öffnungszeiten sind. Wir sind fast etwas enttäuscht zu lesen dass die Klamm im Sommer nur bis 18 Uhr offen haben soll und danach auch versperrt wird. Es ist kurz vor sechs und wir beschließen dennoch zum Eingang zu gehen – vielleicht haben wir ja Glück. Im Kassenhäuschen ist es schon dunkel und auch das Eingangsgitter ist noch offen .Uns kommen ja auch noch viele Leute entgegen. Also nichts wie los, wenn wir schon die 4€ Eintritt sparen.

2015 - Wank - Partnachklamm (200) (Custom)

Die Partnach zu unserer rechten folgen wir dem schmalen Weg. ACHTUNG: Große Leute unbedingt den Kopf einziehen, die Stollen haben teils nur eine Höhe von 175cm, was auch angeschrieben steht. Es ist in den Durchgängen dunkel und kalt, so dass man auf jeden Fall etwas überziehen sollte und wer etwas wasserscheu ist, sollte auch eine Regenjacke anhaben, da man an einigen Stellen von oben nassgetropft wird. Wir hätten an manchen Stellen auch gerne eine Taschenlampe dabei gehabt. Gerade wenn „Gegenverkehr“ herrscht und dieser auch in der Dunkelheit herumtapst kann es ganz witzig werden.

700m wandern wir an der wild durch die Klamm rauschenden Partnach entlang. Kurve um Kurve schlängelt sich der schmale Weg weiter. An manchen Stellen scheint es fast von oben zu regnen –

2015 - Wank - Partnachklamm (136) (Custom)

hier wandert man sozusagen hinter einem kleinen Wasserfall hindurch. An anderen Stellen treffen einzelne Tropfen auf spitze Felsformationen und spritzen in immer wieder neuen wilden Choreographien auseinander. Ein tolles Schauspiel dem wir gerne auch etwas länger zusehen.

2015 - Wank - Partnachklamm (141) (Custom)

Am Ende der Klamm angekommen gibt es wieder eine Gittertür die allerdings auch nach dieser guten halben Stunde die wir vom Eingang heraufgebraucht haben auch noch geöffnet ist. Es kommen uns immer noch Wanderer entgegen auch wenn wir um diese Uhrzeit fast alleine unterwegs sind. Das ist sehr angenehm, man kann jederzeit stehen bleiben und Bilder machen, ohne dass man sich an ein Geländer gedrängt, Leute vorbeilassen muss.  Wir machen auf einem Bänkchen Rast, bevor wir uns auf den genauso tollen Rückweg machen – man sieht das ganze nochmals von einer anderen Seite. Kiosk und Wirtshaus haben mittlerweile auch schon geschlossen und die Pferdekutsche ist gerade auch nicht vor Ort. Somit steht für uns also wieder ein Fußmarsch zurück zur Olympiasprungschanze an. Das Wetter hat den ganzen Tag super gehalten und somit können wir abends auch noch gemütlich draußen sitzen und in der Flößerstube Kässpätzle und eine Schweinshaxe die schmeckt wie bei Oma genießen.

2015 - Wank - Partnachklamm (218) (Custom)

Wer hier her kommt sollte die leckeren großen Portionen selbstgemachter Hausmannskost unbedingt testen!

Tags
Show More

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also

Close
Back to top button
Close