HawaiiMaui

Die höchsten Klippen der Welt – mit dem Helikopter über Molokai

16. Februar 2011

Nach unserer Hochzeit geht es auf zu Geschenk Nr 1. Hierzu soll man lange Klamotten und geschlossene Schuhe tragen und Kameras sollen einen Trageriemen haben.

….. wir fliegen „opendoors Helicopter“.

Auf geht es nach Kahului! Es ist 13:15 Uhr und wir werden wie überall freundlichst begrüßt. Wir werden beide gewogen und danach gebeten Platz zu nehmen. Dann kommt ein junger Mann und klärt uns auf sehr amüsante Art und Weise über alles auf. Es folgen sozusagen die Sicherheitsinstruktionen für einen Helikopterflug. Man bekommt einen „schicken“ blauen Mechanikeranzug an, damit einem ja nichts aus sämtlichen Hosentaschen fällt. Danach legt man noch eine schicke Schwimmweste an. Wir bekommen erklärt, dass man nur vorne zum Helikopter hingehen darf und auch auf bestimmte Teile an den Kufen nicht treten soll. Ebenso darf man beim Flug die Arme nicht hinausstrecken, da es ultrawindig ist und einem der Arm abgerissen werden würde!

Hawaii Urlaub (95) (Custom)

Wir bekommen unseren Sitzplatz zu gewiesen. Im Übrigen fliegen wir stilecht in einem originalen Magnum-Helikopter (rot-orange-gelb). Wir werden angeschnallt und bekommen unsere Kopfhörer gereicht und dürfen auch gleich testen ob wir damit zurechtkommen. Das Mikro muss ganz nah an die Lippen und wenn man sprechen möchte, drückt man wie beim Walkie-Talkie einen Knopf an der rechten Ohrschale. Es ist absolut still unter diesen „Mickeymäusen“. Als alle startklar sind, dürfen wir los. Der Pilot bekommt die Starterlaubnis vom Tower und wir heben ab. Cool, der Wind weht uns um die Ohren und wir drehen erst einmal eine Runde über den kleinen Flugplatz. Danach fliegt David die gebuchte Tour. Es geht über den „Kanal“ zwischen Maui und Molokai. Dort ist das Wasser nicht so tief und die kleinen Wellen werfen lustige Schaumkronen.

Wir können die gewundene Bergstraße im Norden erkennen (der gelbe Bus kommt mir bekannt vor), – hier wäre uns vor 2 Tagen beinahe der Sprit ausgegangen. Nach ca. 15 min sind wir in Molokai angekommen und fliegen dort durch die Valleys. Es ist atemberaubend. Unser amerikanischer Begleiter ist in Fragelaune und quetscht David, den Piloten, voll aus. Je höher wir kommen, desto nebeliger oder wolkiger wird es. Wir fliegen über grüne Hügel quer über die Ostseite von Molokai. Auf der anderen Seiten angekommen sehen wir das Meer und die höchsten Klippen der Welt. Es sieht genial aus.

Damit alle Passagiere etwas sehen, dreht David einen Kreis in der Luft. So kann jeder Filmen und Fotos machen. Es ist atemberaubend. Man sieht Wasserfälle (wo kommt das ganze Wasser her?!), die sich vom obersten Rand der Klippe ins Meer stürzen. Einfach Wahnsinn. Danach durchfliegen wir ein Tal, das grüner nicht sein könnte und auch hier gibt es an allen Seiten Wasserfälle (übrigens wurde auch ein Teil von Jurassic Park hier gedreht).

Über uns Wolken und es ist einfach toll. Nirgendwo menschliche Zivilisation – einfach nur unberührte Natur. Von hier aus geht es wieder zurück nach Maui, allerdings nicht den gleichen Flugweg wie hierher, sondern in einer Schleife über den Westen der Küste, an der man sogar aus dem Hubschrauber die Wale sehen kann – leider verdammt weit weg, aber man kann sie trotzdem gut erkennen.

Wir durchfliegen auch im Westteil von Maui diverse Valleys, die wir ja bereits am Rande durch die kurvige Bergstraße, wenn auch nur zum einem geringen Bruchteil einsehen konnten. Zum Abschluss fliegen wir noch eine große Schleife über Kahului, bis wir nach einer knappen Stunde Flug sicher den Heliport erreichten. Wir landeten, werden wieder abgeschnallt und nehmen unsere Kopfhörer ab. Der Lärm der Rotorblätter übertönt alles. Wir werden von unserem Sicherheitsinstrukteur in Empfang genommen und sicher wieder im Gänsemarsch ins Gebäude zurückbegleitet. Dort entkleiden wir uns, hängen die Overalls auf und verabschieden uns.

Tags
Show More

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Check Also
Close
Back to top button
Close